Impulsiver Start in Madrid - CLT in Spanien angekommen

Rund 70 Teilnehmer besuchten den ersten 'IMPULSOS' in Madrid, um sich über das Produkt Brettsperrholz informieren zu können. Ein zweitägiges Intensivprogramm mit aufeinander abgestimmten 9 Beiträgen im Ausmaß von 16 Einheiten verfehlte ihre Wirkung nicht. Das Interesse war groß; die Fragen und Diskussionen hatten Niveau. Neben zwei österreichischen Produzenten - Stora Enso und KLH; anwesend war auch ein Vertreter von MM - hatte auch ein spanischer CLT-Produzent - Egoin - einen Ausstellungsstand. Standardisierung und Verbindungstechnik waren auch in Spanien ein Thema. Zudem soll im Jahr 2012 erstmals die 'international_master_course_CLT (kurz: imc_CLT)' angeboten werden (Start: TU Graz).

Vortrag Schickhofer
Vortrag Ringhofer

Bericht zum CLT Symposium und Workshop in Moncton | New Brunswick | Atlantic Canada am 12. und 13. Oktober 2011

CLT - THE Green Solid Building System (greenSBS)

Mit Nordic Engineered Wood hat ein interessantes Unternehmen die CLT-Produktion in Kanada aufgenommen (2011: ~6.000 m3). 81% der befragten kanadischen Architekten kennen bereits CLT. Weiterhin werden alle approximativen Bemessungsverfahren unterstützt, wobei der Schwerpunkt auf dem Schubanalogieverfahren (SAV) liegt. 10+ sollte mit CLT ohne Probleme möglich sein; bei 6+ beginnt die Konkurrenzfähigkeit zum Stahlbeton. Studien bis zu 30 Geschossen (z.B. 'TALL WOOD STUDY') liegen vor. Brandversuche an CLT stehen weiterhin am Forschungsplan. In einem Bürobau in Montreal wurde erstmals ein CLT-Beton-Verbund mit einer Spannweite von 9 m zum Einsatz gebracht. Zudem findet CLT im Rahmen der Errichtung des 'Bioenergy Research and Demonstration Project' Eingang am Campus der UBC. Der zweite 8-Geschosser bereitet den Weg für weitere CLT-Wohnbauten in UK auf; UK hat sich zu einem Holzbauland Europas entwickelt - CLT sei Dank. Innerhalb der nächsten zwei Jahre kann mit den ersten 12-Geschossern in UK gerechnet werden.

Als wichtiges Zukunftsthema wird die Fügetechnik genannt.

Beiträge des CLT Symposiums und Workshops

CLT-Produktionen und -Kooperationen in Kanada:
www.nordicewp.com | Quebec
www.structurlam.com | British Columbia
www.acieragf.com/news.php > www.klhelement.com > www.klh.at | Quebec

CLT (= Cross Laminated Timber) in UK:
www.eurban.co.uk
www.klhuk.com > www.klh.at

Kolloquium Baustatik & Konstruktion

Am 25. Oktober 2011 findet im Rahmen des Kolloquiums Baustatik & Konstruktion der ETH Zürich der Vortrag Holz-Massivbauweise in Brettsperrholz - Ausgewählte Forschungsaktivitäten und Einsatzbereiche statt.

Einladung
Präsentation Prof. Schickhofer

Einkaufszentrum Gerasdorf in der Kleinen Zeitung

In der Ausgabe vom 21.09.2011 der Kleinen Zeitung wird über das Einkaufszentrum Gerasdorf berichtet, welches aktuell die größte Holzbaustelle Europas darstellt. U. a. ist die Mayr-Melnhof Kaufmann Holding AG mit rund 8000 m³ Brettsperrholz an der Realisierung der Holzkonstruktion beteiligt.

Artikel in der Kleinen Zeitung (Quelle: Kleine Zeitung vom 21.09.2011)

Sherpa Verbindungstechnik in der aktuellen Ausgabe von "a3 BAU"

Das östereichische Baumagazin "a3 BAU" berichtet in seiner Ausgabe 7-8 über die ausgezeichnete Sherpa-Verbindungstechnik, die seit kurzem über eine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DiBt) verfügt.

Artikel im a3 BAU (Quelle: a3 BAU, Ausgabe 7-8/2011)

Zentrum für Forschung und Lehre im Holzbau - Artikel im Holz-Zentralblatt

Das HOLZ-ZENTRALBLATT, das "Unabhängige Organ für die Forst- und Holzwirtschaft" berichtet in der Ausgabe Nr. 38, Schwerpunktausgabe Österreich, über das Institut für Holzbau und Holztechnologie und das Kompetenzzentrum für holz.bau forschungs gmbh.

Artikel im Holz-Zentralblatt Nr. 38 (Quelle: Holz-Zentralblatt Nummer 38)

Cross-Laminated Timber Symposium and Workshop in Moncton | New Brunswick

On 12th and 13th of October 2011 the Cross-Laminated Timber Symposium and Workshop will take place in Moncton (New Brunswick | Canada).

The one-day Symposium consists of a series of presentations by Canadian and European experts that cover all major aspects of performance of CLT assemblies, and case studies from Canada and Europe. The half-day interactive Workshop will be led and facilitated by CLT manufacturers and design professionals who will guide the audience through the design process of a CLT building.

Invitation

a3BAU 7-8/2011

Im österreichischen Baumagazin a3BAU 7-8/2011 wird über spektakuläre in Holz-Massivbauweise ausgeführte Projekte in Österreich berichtet.

Artikel (Quelle: a3BAU 7-8/2011)

FORMAT Nr. 36A / 9.9.2011

Im österreichischen Wochenmagazin für Wirtschaft & Geld FORMAT wird u.a. über die acht K-Projekte des COMET-Programms berichtet.

Artikel (Quelle: FORMAT 36A / 9.9.2011)

CLT world - CLT in Japan | United Kingdom and Australia

Österreichisches Knowhow in Japan
In Omiya | Japan (ca. 1 Stunde nordöstlich von Tokio) wird derzeit das erste BSP-Einfamilienhaus im Passivhaus-Standard gebaut.

Use of UK-grown timber
Professor Philip Turner (Direktor des Forest Products Research Institutes) sieht Zukunft für die Verwendung von britischem Holz zur Herstellung von Brettsperrholz.

CLT in Australia
Nachdem Andrew Waugh (Architekt vom Stadthaus Murray Grove in London) vor zwei Jahren als Gastsprecher (Präsentation) bei den jährlichen Australian Timber Design Awards geladen war, bekam das Brettsperrholz in Australien etwas Auftrieb. In Melbourne steht ein 10-geschoßiges CLT-Gebäude (Zeitungsartikel) kurz vor Baubeginn und weitere 7-geschoßige Gebäude sind in Planung.

Grazer Holzbau-Fachtagung - Außergewöhnliche Einwirkung - Erdbeben - im Holzbau

Am 29. September 2011 findet auf der Technischen Universität Graz die 9. Grazer Holzbau-Fachtagung - 9. GraHFT'11 - zum Thema "Außergewöhnliche Einwirkung - Erdbeben - im Holzbau" statt.

Auszug aus der Motivation:

Jedes Jahr werden weltweit rund 170.000 Erdbeben registriert, wovon jedoch nur ein Bruchteil ein herausragendes Zerstörungspotential besitzt. Noch in Erinnung sind uns die letzten Erdbeben in Italien, Chile und Japan. Grund genug für Forschung und Entwicklung in diesem Themenbereich. ...

Im Rahmen der diesjährigen Fachtagung werden nicht nur die Grundlagen gebracht, es wird auch auf die Erdbebennormung in Europa und deren nationalen Auslegungen eingegangen. Wesentlich erscheint es auch, einen Blick in die Vergangenheit zu richten, um erdbebenbewährtes für unser heutiges Bauen nutzen zu können. Von Bedeutung sind in diesem Zusammenhang die Inhalte und Ausrichtungen der aktuell laufenden Erdbebenforschungs- und -entwicklungsprojekte in Europa, aber auch die von Ingenieuren verwendeten Nachweisverfahren für den außergewöhnlichen Lastfall "Erdbeben". Die Umsetzung dieser Nachweisverfahren auf die Holz-Massivbauweise in Brettsperrholz sowie die Modellbildung werden im Besonderen behandelt, wobei die aktuellsten Ergebnisse aus Prüfungen an der BSP-Verbindungstechnik Berücksichtigung finden. Das "gutmütige" Verhalten von BSP-Gebäuden im Erdbebenfall wird nicht nur im Rahmen von Modellbildungen, sondern auch an 1:1-Modellen gezeigt.

Folder 9. GraHFT'11

'Future looks positive - CLT becoming a common term' (cit. M. Oberholzer | product manager | NORDIC X-Lam)

More than 150 people participated in the second very successful CLT-Seminar, that took place in Toronto / Canada from June 21st to 22nd. Positive feedback was given consistently and allows the organizers look to the future with confidence. Further seminars are planed already, e.g. in New Brunswick.

All contributions were on a very high level and it can be told that the Canadian CLT-community has taken a high quality way in research and development as well as in realization of the projects.

It is assumed that, although Canadian industry is currently only talking about three Canadian CLT-producers - NORDIC Wood | Structurlam | CST Innovations (further producers will follow for sure) - that the transfer activities carried out by FPInnovations Vancouver and Quebec in cooperation with 11 Universities and Wood WORKS! will fructify. This is proved by currently 24 scientific employees with over a million Canadian dollars at their command working on 14 CLT related projects at different places across Canada.

Although activities in the United States of America are lagging behind those in Canada, they are still worth mentioning here. The positive trend was proven by an important presentation by C. Murphy from North Carolina. Furthermore, it can be mentioned that at the Forest Products Laboratory (FPL) in Madison | Wisconsin as well as at other Universities in the USA are working on CLT related projects. It is only a question of time when the success will be clearly visible. Transfer activities such as the Canadian CLT-seminars will also be carried out in the United States.

The term CLT, which was first used 2000 in the publication 'SOLID Timber Construction' at the Conference of COST Action E5 'Timber Frame Building Systems' in Venice, has in the meantime become the commonly used term for this product.

Unter den Dächern der Altstadt

Seit durchschnittlich 400 Jahren tragen die Dachstühle unserer Altstadthäuser die Last des heutigen Weltkulturerbes.

Im Rahmen des Projektes "D(N)achhaltigkeit Graz" hat das Institut für Holzbau und Holztechnologie der TU Graz in sehr guter Zusammenarbeit mit der Stadt und der LIG (Landesimmobiliengesellschaft) 35 dieser historischen Dachstühle genauer unter die Lupe genommen.

Das Ergebnis: Das alte Holz der Dachstühle ist auch nach 400 Jahren nicht umzubringen und hält - wenn es nicht feucht wird.

Artikel in der Kleinen Zeitung (Quelle: Kleine Zeitung vom 29.5.2011)

2. GraHSoFT

Am 20. Mai 2011 fand an der TU Graz die 2. Grazer Holzbau Sonderfachtagung - 2. GraHSoFT'11 - zum Thema Historisch wertvolle Dachwerke in UNECO-Weltkulturerbe-Zonen statt.

60 Teilnehmer - darunter Zimmermeister, Ingenieure sowie Behördenvertreter - nahmen an der Tagung teil. Nach einer kurzen Einleitung vom Grazer Bürgermeister Mag. Siegfried Nagel folgten 12 hochwertige Beiträge. Insbesondere wurde auf das in den vergangenen beiden Jahren mit der Stadt Graz und dem Land Steiermark durchgeführte Forschungsprojekt "D(N)achhaltigkeit Graz" eingegangen.

Über 90 Teilnehmer an drei BSP Seminaren der TU Graz und der hbf

Am 20. und 21. November 2009 fand das erste (überbuchte) Brettsperrholz-Seminar an der TU Graz statt. 31 Teilnehmer aus 7 Nationen - Österreich | Deutschland | Schweiz| Liechtenstein | Schweden | Slowakei | Kanada - besuchten diese Veranstaltung. Als Vortragende waren ausschließlich Mitarbeiter der TU Graz und der holz.bau forschungs gmbh tätig. Präsentiert wurde der Inhalt des seit 20. November 2009 vorliegenden BSPhandbuchs (CLThandbook), verbunden mit dem CLTdesigner (Software zur Bemessung von BSP-Bauteilen) und den CLTdetails (Leitdetails erstellt vom Institut für Hochbau und Bauphysik der TU Graz).

Auf Grund der oben erwähnten Überbuchung fand am 11. und 12. Dezember 2009 die zweite Veranstaltung an der TU Graz statt. Inhaltlich war diese, neben geringfügigen Korrekturen und Erweiterungen ident zur ersten Veranstaltung. Es waren 32 Teilnehmer aus 5 Nationen - Österreich | Deutschland | Italien | England | Slowakei - vor Ort.

Am 13. und 14. Mai 2011 fand nun im HIZ Holzinnovationszentrum in Zeltweg das dritte Seminar zum Thema 'Holz-Massivbauweise in Brettsperrholz - Nachweise auf Basis des neuen europäischen Normenkonzepts' statt. 30 Teilnehmer aus 4 Nationen - Österreich | Deutschland | Italien | Spanien - folgten den Ausführungen der Vortragenden.

Inhaltlich wurde das Seminar um die Themen 'Biegespannungsberechnung von Brettsperrholzplatten - Methodenvergleich', 'Zweiachsige Beanspruchung von BSP Platten - Drillsteifigkeit' und 'Außergewöhnliche Einwirkung
 Erdbeben - 
Nachweisverfahren gemäß 
EN 1998 und NA' erweitert.

Das Interesse an der Holz-Massivbauweise in Brettsperrholz ist groß und ungebrochen. Eindeutig kann festgehalten werden, dass weiterhin ein inhaltlich hochstehender Transfer von den Ingenieuren und Architekten verlangt wird.

Anlage für beliebige Maße

Bei der Eugen Decker Holzindustrie KG, Morbach (Hunsrück), ist im April eine neue BSP-Pressenanlage installiert worden. Das Unternehmen stellt seit 2008 Brettsperrholz mit Vakuumpressen und einfacher Mechanisierung her. Im Juli vergangenen Jahres fiel die Investitionsentscheidung für eine flexible Anlage, auf der auftragsbezogen und im industriellen Maßstab gefertigt werden kann.

Bericht im Holz-Zentralblatt (Quelle: Holz-Zentralblatt Nummer 20 vom 20.5.2011)

Cross-Laminated Timber Symposium in Toronto

On 21st and 22nd of June 2011 the Cross-Laminated Timber Symposium will take place in Toronto (Ontario | Canada).

These topics will be discussed: architectural and structural design, manufacturing, seismic resistance, connections, fire safety, acoustics, floor vibrations, durability, and environmental performance.

Invitation

Transatlantischer Verbund in der Holzbauforschung

Holz soll als Baumaterial im mehrgeschossigen Bau in Kanada vermehrt zum Einsatz kommen. Österreich und Kanada arbeiten deshalb im Forschungsbereich auf mehreren Ebenen intensiv zusammen.

Bericht im Wirtschaftsblatt (Quelle: Wirtschaftsblatt vom 31.3.2011)

Grazer Holzbau-Sonderfachtagung - Historisch wertvolle Dachwerke in UNESCO-Weltkulturerbe-Zonen

Am 20. Mai 2011 findet auf der Technischen Universität Graz die 2. Grazer Holzbau-Sonderfachtagung - 2. GraHSoFT'11 - zum Thema "Historisch wertvolle Dachwerke in UNESCO-Weltkulturerbe-Zonen" statt.

Motivation:

Im Dezember 1999 wurde das städtebauliche Ensemble "Historische Altstadt Graz" mit ihrer einzigartigen Dachlandschaft von der UNESCO zum Weltkulturerbe (WKE) erhoben. Diese Auszeichnung ist mit einer großen Verantwortung im Umgang mit dieser historisch wertvollen Bausubstanz verbunden. Wesentlich hierfür ist einerseits die Kenntnis über die Schutzwürdigkeit und die damit verbundenen Werte, andererseits die Kenntnis des Zustandes der Dachdeckung und des Dachtragwerks. Instandhaltungsmaßnahmen (Inspektion, Wartung, Instandsetzung, Verbesserung gemäß DIN 31051:2003), welche in angemessenen Intervallen durchzuführen sind, kommen besonderer Bedeutung zu.

Das Institut für Holzbau und Holztechnologie liefert unter anderem im Forschungsprojekt D(N)achhaltigkeit Graz einen wesentlichen Beitrag für die Erhaltung der, die Grazer Dachlandschaft tragenden, historischen Dachkonstruktionen. Die zweckdienliche Bauzustandserfassung mit Schwerpunkt auf die Modellbildung ist ein weiterer Schwerpunkt des Forschungsprojektes. Musterdetaillösungen für die Instandsetzung von geschädigten Tragwerken bzw. Tragwerksgliedern werden in Zusammenarbeit mit Zimmermeistern erarbeitet. Die 2. Grazer Holzbau-Sonderfachtagung versucht einen großen Bogen zu spannen, beginnend von Fragestellungen betreffend der Aufgaben und Wertmaßstäbe im Denkmalschutz, über die Bauforschung, zahlreichen Bestands- und Schadensanalysen historischer Dachwerke bis hin zur Ausführung von Instandsetzungskonzepten in Österreich und Deutschland. Zudem werden zimmermanns- und ingenieurmäßige Musterdetaillösungen für die Instandsetzung historischer Dachwerke erläutert und auf deren Bemessung eingegangen.

Folder 2. GraHSoFT'11

Seminar: Holz-Massivbauweise in Brettsperrholz

Am 13. und 14. Mai 2011 findet im HIZ Holzinnovationszentrum in Zeltweg ein Seminar zum Thema "Holz-Massivbauweise in Brettsperrholz - Nachweise auf Basis des neuen europäischen Normenkonzepts" statt.

Folder Holzmassivbauweise in Brettsperrholz

Cross Laminated Timber (CLT) - launched in North America / Canada

On February 8th and 9th 2011 the Cross-Laminated Timber Symposium took place in Vancouver, Canada.

More than 260 participants from Canada, USA, Indonesia, Malaysia and Europe used the opportunity learn more about the, in Canada relatively unknown, product CLT.

On the one hand an overview over the CLThandbook, which is available in North America and was edited by FPInnovations, was presented. On the other hand European scientists (A. Ceccotti, A. Thiel, G. Schickhofer) as well as engineers and architects (T. Wallwork) were invited to report about their experiences and research results. All in all 18 presentations were given.

As could be seen by the selling out of the CLThandbook edition of 1000 pieces after a few days and the accompanying discussions it can be expected that the product CLT will soon make the break through, if it has not already managed it.

Besides bar-like products such as glue laminated timber (GLT), Timber Engineering now also has a recognized and broadly accepted surface-like product. The Canadian CLT-manufactures used the symposium in order to show their first important steps towards an independent production.

The organisers of the symposium were happy about the great success and one can be sure that further similar transfer activities will follow. Actually, a similar symposium is planned to take place in Toronto in June this year. It’s going to be interesting how the North American market will develop. In any case it seems advisable not only monitor the North American market but also to keep an eye on the new CLT-manufacturers. This is not only true for North America, and here especially Canada, but also further countries like Australia and New Zealand.

Previous lectures of the holz.bau forschungs gmbh and the Institute for Timber Engineering and Wood Technology of Graz University of Technology in Canada

Vancouver, February 20, 2007
University of British Columbia | Seminar on Innovations in Wood Building Design
Timber Massive Construction - View on RD for an Innovative Design Principle using Cross Laminated Timber
G. Schickhofer 

Vancouver, March 22, 2010
University of British Columbia
Cross Laminated Timber (CLT) in Europe - From Conception to Implementation
G. Schickhofer 

Vancouver, March 23, 2010
FPInnovations | Cross Laminated Timber (CLT) Fire Performance Workshop (Canadian Wood Councils)
Cross Laminated Timber (CLT) - Resistance against Fire
G. Schickhofer 

Vancouver, February 8, 2011
Vancouver Convention Centre | Cross-Laminated Timber Symposium
CLT - European Experiences
G. Schickhofer 

Vancouver, February 9, 2011
Vancouver Convention Centre | Cross-Laminated Timber Symposium
CLT - Research and Testing at TU Graz
G. Schickhofer | A. Thiel 

Toronto, June 21, 2011
Toronto Westin Harbour Castle | Cross-Laminated Timber Symposium
CLT - European Experiences
G. Schickhofer

Further activities in and for Canada

  • active und 'reviewing' cooperation in the preparation of the CLThandbooks
  • advisory work in the establishment of CLT-production
  • Referees for scientific papers (UBC)

Newsletter 2010/11 online!

Der neue Newsletter der holz.bau forschungs gmbh für das Jahr 2010 ist ab sofort online abrufbar.

newsletter 2010/11